Der ehemalige Fähranleger "Alte Liebe" ist für viele Cuxhaven-Urlauber ein wahrer Magnet. Hier sehen Sie die dicken Pötte auf ihrem Weg in alle Welt ganz dicht vorbeifahren. Lust auf eine eigene Schiffsreise? Dann gehen Sie doch gleich an Bord, denn an der Alten Liebe legen die Schiffe nach Helgoland, Neuwerk oder zu den Seehundsbänken ab. Neuwerk erreichen Sie übrigens auch zu Fuß durch das Wattenmeer oder mit den Postkutschen, die die kleine Insel noch immer täglich mit Post beliefern.
Ausflüge nach Hamburg, in das historische Bremen oder nach Bremerhaven mit seinem Containerterminal, Schifffahrtsmuseum und Auswandererhaus vermitteln Ihnen weitere Eindrücke vom Leben an der Küste.

Vor den Toren Cuxhavens erstreckt sich die einzigartige Landschaft der Cuxhavener Küstenheide. Ein Naturschutzgebiet mit Wildpferden und Urrindern, das zum Wandern, Radfahren und Reiten einlädt. Schautafeln erläutern die Besonderheit der Flora und Fauna, während Ihnen Aussichtsplattformen die blühende Heidelandschaft zu Füßen legen. Von hier führt Sie das weite Netz an Rad- und Wanderwegen in urtypische Dörfer und einsame Küstenabschnitte, in den Hafen oder in die größeren Kurteile mit ihren Sandstränden, Eiscafés und Spaßbädern. Wo auch immer es Ihnen am besten gefällt, der Ruf der Seevögel wird sie auf Ihren Ausflügen entlang der Cuxhavener Küste begleiten.